Biometrische Gleitsichtgläser.

Die ersten hochpräzisen Gleitsichtgläser, die auf einem allumfassenden biometrischen Augenmodell basieren.

weiterscrollen
Ihre Merkliste
Ihr Optiker

Fast alle Gleitsichtgläser werden heutzutage nach einem statischen, reduzierten Augenmodell mit festen Parametern hergestellt. Dieses Standardmodell trifft aber nur auf 2 % aller Augen zu. 98 % der Gleitsicht-Brillenträger nutzen somit Gläser, die nicht perfekt zu ihren Augen passen.

Bei Rodenstock wollen wir diese alte Denkweise hinter uns lassen. Deshalb messen wir die Biometrie des gesamten Auges. Dies beinhaltet die Länge Ihrer Augen sowie mehrere tausend Datenpunkte, was weit über den Industriestandards liegt. Durch die direkte Übertragung dieser Datenpunkte, entstehen die präzisesten Gläser weltweit.

Dies ist unser Ansatz und so sind wir in der Lage, hochpräzise Gleitsichtgläser für jedermann herzustellen.

Momentan entstehen Gleitsichtgläser auf Basis eines statischen, reduzierten Standardmodells, das nicht dem individuellen Auge entspricht.

Fast alle Gleitsichtgläser werden heutzutage nach einem statischen, reduzierten Augenmodell mit festen Parametern hergestellt, die nur auf einen sehr geringen Prozentsatz der Menschen weltweit zutreffen. Der Standardwert der Augenlänge passt nur auf 14 %, die sphärische Brechkraft der Hornhaut nur auf 27 %, die astigmatische Brechkraft auf 16 % und die Vorderkammertiefe auf 25 % aller Augen. Kombiniert man alle Werte, ist dieses Standardmodell lediglich für 2 % aller Augen weltweit zutreffend.

Augenlänge

Die Standard-Augenlänge des Modells trifft nur auf 14 % der Brillenträger zu.

Sphärische Brechkraft der Hornhaut

Bei der sphärischen Brechkraft der Hornhaut repräsentiert das Standardmodell nur 27 % der Brillenträger.

Vorderkammertiefe

Wird die Vorderkammertiefe des Auges betrachtet, entsprechen rund 25 % der Brillenträger dem Standardmodell.

Astigmatische Brechkraft der Hornhaut

Wenn es um die astigmatische Brechkraft der Hornhaut geht, ist das reduzierte Modell nur bei 16 % der Brillenträger akkurat.

Kombiniert man die verschiedenen Parameter des Standardmodells, trifft es nur noch auf 2 % aller Augen zu.

Wir müssen diese alte Denkweise hinter uns lassen.

* DNEye® Kundenbefragung (2018). Zürich.
** Muschielok, A. (2017). Personalisierte Gleitsichtgläser nach Kundenwunsch – Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie. Presentation at the Opti-Forum, Munich.

Hier finden Sie B.I.G. Vision®

B.I.G. Vision® beginnt mit unserem patentierten DNEye® Scanner. Diese bahnbrechende Technologie vermisst mehr Parameter des Auges als jeder andere Brillenglashersteller. Liegen die Vermessungsdaten vor, sendet der Optiker diese digital an Rodenstock, wo ein extrem umfangreicher biometrischer Datensatz erstellt wird.

Wir verwenden diesen Datensatz, um ein präzises biometrisches Augenmodell zu entwickeln und übertragen dieses während des Produktionsprozesses digital in jedes Brillenglas. Jedes Glas wird entsprechend der biometrischen Parameter maßgefertigt. Im Anschluss senden wir Ihre Biometrisch Intelligenten Brillengläser an Ihren Optiker, der Ihnen die fertige Brille überreicht – und das alles dauert nur wenige Tage.

Wollen Sie mehr erfahren? Der erste Schritt ist den nächsten B.I.G. Vision® Optiker zu finden.

Optiker finden

B.I.G. VISION® FOR ALL

Alles, was Sie über B.I.G. Vision® wissen müssen, finden Sie in unserer umfassenden Broschüre.

HerunterladenRodenstock_Konzept_Broschüre_B.I.G.pdf (5 MB)

Sie sehen nicht mit Ihren Augen.
Sie sehen mit Ihrem Gehirn.

Wussten Sie, dass Sie nicht mit ihren Augen sehen, sondern mit Ihrem Gehirn? Das Gehirn benötigt Input als Entscheidungsgrundlage für die Orientierung, so dass wir entscheiden können, worauf wir besonders achten sollten und schließlich angemessen reagieren. Unsere Biometric Intelligent Glasses beziehen ihre biometrischen Daten mit ein, um sicherzustellen, dass Ihr Gehirn den bestmöglichen visuellen Input bekommt

Mehr erfahren

B.I.G. Vision®

Entdecken Sie den Paradigmenwechsel bei Gleitsichtgläsern.

Mehr erfahren
Terminanfrage

Fragen Sie unverbindlich einen Termin bei Ihrem Wunschoptiker an.



Tel
E-Mail

Ihre Merkliste

Damit Ihr Optiker sich bestmöglich vorbereiten kann, können Sie die Brille und Gestelle aus Ihrer Merkliste mit der Terminanfrage übermitteln.

Ihre Terminanfrage wurde erfolgreich an verschickt!

Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungs E-Mail mit den Daten welche wir an den Optiker geschickt haben. Dieser wird sich zur Terminvereinbarung bei Ihnen direkt melden.

ZUR STARTSEITE
Ihre Terminanfrage konnte leider nicht verschickt werden!

Bitte versuchen Sie es erneut.